Zentral-Dombau-Verein zu Köln von 1842

Wer wir sind

Seit Generationen tragen die Mitarbeiter des Zentral-Dombau-Vereins dafür Sorge, dass Geld für den Kölner Dom eingesammelt und im Sinne des Vereinsziels verwendet wird …

Mehr als 60 Prozent der jährlichen Baukosten zur Erhaltung des Domes bringt der überkonfessionell und unabhängig organisierte ZDV jährlich auf. Das Geld der Mitglieder investiert der Verein dabei ausschließlich in die Restaurierung und in den Erhalt des Kölner Wahrzeichens. Es wird der Kölner Dombauhütte zur Verfügung gestellt, die dieses für entsprechende Arbeiten verwendet. Die konkreten Planungen des Dombaumeisters Peter Füssenich sind zurzeit bis ins Jahr 2070 datiert. Die Mitgliedschaften und Spenden bilden die sichere Basis für diese langfristig ausgelegten Arbeiten. Auch bei kurzfristigen Bau- und Erhaltungsmaßnahmen in Folge von unvorhergesehenen Ereignissen ist es der ZDV, der mit dem finanziellen Engagement seiner Mitglieder und Spender die Notfallmaßnahmen möglich macht.

Ein Blick in eine außergewöhnliche Geschichte:

Im Jahr 1842 waren es Kölner Bürger, die sich zusammengefunden hatten, um den Zentral-Dombau-Verein zu Köln zu gründen. Ziel des Vereins war die Vollendung der Kathedrale!
Und jeder einzelne Bürger, ungeachtet seines Standes, seiner Herkunft, seiner Konfession und seines Geschlechtes, war gefordert! Die Spende wurden seinerzeit persönlich vom Vorstand eingesammelt.

1880 war das Ziel erreicht, der Dom war vollendet.
Mit der Vollendung reifte die Gewissheit, dass der Erhalt dieses sakralen Kunstwerkes eine ewigwährende Aufgabe sein würde. Die mittelalterliche Tradition und Geschichte der Dombauhütte nahm seinen Lauf. Heute arbeiten 100 Mitarbeiter in der Dombauhütte am Erhalt des Kölner Wahrzeichens – Steinmetze, Gerüstbauer, Glasmaler, Schreiner, Schmiede, Historiker, Archäologen ….

Seit 1996 ist der Kölner Dom als Meisterwerk gotischer Baukunst in der Liste der UNESCO-Welterbestätten verzeichnet. Ein prominenter Titel, der aber nicht – wie oftmals vermutet – mit finanziellen Leistungen verbunden ist.

2017 – 175 jähriges Bestehen der Bürgerinitiative Kölner Dom mit dem erklärten Ziel: 17.500 Mitglieder. Juni 2018: die magische Zahl ist erreicht.

Heute: Sie sind gefragt!
Jeder ist zu seiner Zeit mit seinen Möglichkeiten ein Staffelläufer für die nie enden wollende Aufgabe: Erhalt des Kölner Domes! Machen Sie mit! Gemeinsam sind wir stark!

 

Organisation

Präsident und Secretär, der engagierte Vorstand mit seinem Verwaltungsausschuss sowie ein kleines Team tatkräftiger Mitarbeiter kümmern sich um alle Belange des ZDV ...

 

tl_files/zdv/downloads/logo/ZDV_Slogen.jpg

 

Wem gehört der Kölner Dom?

Emotional gehört er jedem, der ihn liebt.

Im Grundbuch der Stadt Köln steht als Eigentümer des Kölner Domes die Hohe Domkirche zu Köln.
Die Kathedrale, das Kölner Wahrzeichen, hat keinen Eigentümer, sondern gehört sich selbst!

Und deswegen braucht er Sie!
Unterstützen Sie Ihren Dom als Mitglied oder Spender -
nehmen Sie Ihren Platz als Staffelläufer in der Bürgerinitiative ein …

Sie sind hier: