Patenschaft Bayernfenster

Der Zentral-Dombau-Verein (ZDV) möchte Ihnen zusammen mit der Kölner Dombauhütte die Möglichkeit zur Übernahme von Patenschaften für 48 Originalentwürfe (Kartons) zu den drei Hauptszenen des Anbetungs-, Beweinungs- und Pfingstfensters aus dem Zyklus der Bayernfenster anbieten.

Seit Jahrzehnten lagerten sie als ein großes Bündel aus Leinwand und Papier im Nordturm des Domes. Der Zustand war so schlecht, dass man nur mutmaßen konnte, dass es sich um die Originalentwürfe (Kartons) für das Pfingstfenster aus dem wunderbaren Bayernfensterzyklus des südlichen Seitenschiffes handelte. Im Sommer 2017 wurde das Bündel in der Werkstatt des Papierrestaurators Dirk Ferlmann entfaltet. Zur allergrößten Überraschung kam dabei nicht nur der Entwurf für das Pfingstfenster zum Vorschein. Auch die Entwürfe für das Anbetungsfenster und das Beweinungsfenster wurden gefunden! Es sind höchst qualitätsvolle, aquarellierte Zeichnungen, die der Oberstorfer Künstler Joseph Anton Fischer (1814‒1859) im Auftrag des Bayerischen Königs Ludwigs I. schuf. Eine Restaurierung dieser Meisterwerke ist dringend erforderlich. Sie wird mehrere Jahre in Anspruch nehmen.

Sie haben durch Übernahme einer Patenschaft die Möglichkeit, sich persönlich an der Rettung der einzigartigen Originalzeichnungen von Joseph Anton Fischer zu beteiligen. Hierzu vergibt der ZDV 48 Patenschaften in Höhe von jeweils € 3.000,00. Wir freuen uns, wenn Sie Pate werden!

Die Zahlungsweise kann mit dem ZDV individuell abgestimmt werden.

Als Dank für Ihre Unterstützung erhalten Sie nach der Restaurierung eine Publikation, in welcher die Kartons und ihre wechselvolle Geschichte detailliert beschrieben sind und die einzelnen Restaurierungsschritte erläutert werden und ein Faksimile einer der schönsten Zeichnungen, die das Haupt der Gottesmutter mit dem Jesusknaben aus dem Anbetungsfenster zeigt.

Bitte setzen Sie sich bei Interesse mit dem Zentral-Dombau-Verein in Verbindung.

Wir danken für Ihr Engagement!

Weitere Informationen